Brinkum - Heiligenrode - Seckenhausen
Kirchenregion Stuhr
gemeinsam unterwegs ...

(von Ilse Oesterhaus)

 
            Die Kirchenvorsteher der Region gemeinsam unterwegs in Lübeck

 

Wieder erkundeten die Kirchenvorsteher der Region gemeinsam eine entferntere Region und begaben sich am 12. September per Wochenendticket auf eine Bahnreise, um Lübeck zu entdecken und zu erleben. Wir begegneten viel Kultur auf Schritt und Tritt in der schönen Hansestadt und sahen imposante Backsteinkirchen, Speicher, Bürgerhäuser, das malerische Grubenviertel von einer Schifffahrt auf der Trave aus. In der Stadt genossen wir den Marktplatz, die schönen Fassaden, das Rathaus und das Buddenbrook Haus. Marc Heinemeyer erklärte uns die Marienkirche besonders interessant, da er persönlich beeindruckt war. Wir erfuhren über die Geschichte der Kirche z.B. das der Senat Lübecks das Stadtvermögen in einer großen Truhe einst hoch oben im Turm einer Seitenkapelle sicher aufbewahrte. Die Legende der Kirchenmaus las er uns vor und wir sahen die durch den großen Bombenangriff auf Lübeck im 2. Weltkrieg zerschmetterten Kirchenglocken auf dem Kirchenboden. Nach einem gemeinsamen Mittagsessen im Ratskeller erkundeten wir in kleinen Gruppen die Perle der Hansezeit. So wuchsen die Vorsteher der drei Kirchengemeinden der Region Stuhr (Seckenhausen, Heiligenrode, Brinkum) wieder etwas mehr zusammen.