Brinkum - Heiligenrode - Seckenhausen
Kirchenregion Stuhr
gemeinsam unterwegs ...

Projekt Segensstrahl

ökologisch - sozial - segensreich

 

Unser Projekt „Sonnenstrom vom Kirchendach" ging Mitte Juni 2010 in die 2. Runde! Schon über 4 Jahre „erntete" die Gemeinde umweltschonenden Sonnenstrom. Viele Seckenhauser hatten damals mitgeholfen, dass wir die damals größte Solaranlage auf einem Kirchendach in ganz Norddeutschland errichten konnten.

Wir schauten mit Stolz auf unser Kirchendach und der Kirchenvorstand beschloss, weiter in die Zukunft zu investieren! Der Umweltschutz als Bewahrung von Gottes Schöpfung liegt uns am Herzen. Darum bekam auch der Kirchenanbau eine Photovoltaikanlage aufs Dach.

 

Die Fläche war dieses Mal zwar kleiner, aber mit etwa 11,3 KwP ist das trotzdem keine Kleinigkeit. Damit sparen wir in einem Jahr soviel Co2 ein, wie 2 VW-Golf bei mittlerer Laufleistung pro Jahr produzieren.

Gut 40.000 Euro mussten wir investieren, damit die neue Anlage gebaut werden konnte. Finanziert wurde der eine Teil durch Spenden (bis zum 6.3.2011 10000€) und ein zweiter Teil durch Rücklagen. Ein dritter Teil kam vom Kirchenkreis, der uns mit einem günstigen Kredit unter die Arme griff. Auf die letztere Weise konnten wir mit dem Bau am 17.6.2010 beginnen und vor dem 30.6.2010 schon betriebsbereit sein.

Auch vom Anbau ernten wir „Sonnenstrom". An diesem „Segen von oben" beteiligen wir andere. Im Zuge dieses Projekts haben wir die Patenschaft für ein Kind in Kolumbien übernommen. 10% unseres Ertrags werden wir weitergeben. So kann unser Patenkind Leidy-Diana eine Schulausbildung bekommen und wird bis zu seiner Volljährigkeit unterstützt. 

 

Falls auch Sie noch weiterhin mit Ihrer Spende helfen wollen, die Umwelt zu schonen und unserer Patenkind für viele Jahre am Segen teilhaben zu lassen, unterstützen Sie unser Projekt Segensstrahl: ökologisch - sozial - segensreich!

KSK Syke BLZ 291 517 00 Spendenktnr. 1 200 000303 Stichwort: Segen